Update – Treffen am Montag (9.11.) im Café Schafstall

Liebe Nachbarn,

die bisherige Resonanz auf das Rundschreiben (u.a. hier im #Dorfblog und in euren Briefkästen) sowie eure Beteiligung ist großartig! Besonders erfreulich ist auch, dass sich Menschen aus anderen Orten gemeldet haben und sich für unsere Nachbarschaftshilfe interessieren.

Die Situation ist vollkommen neu für uns alle, und wir machen es offenbar richtig: frohen Mutes anpacken statt auszusitzen.
Inzwischen konnten auch weitere Bantorfer Vereine erreicht werden und haben ebenfalls Unterstüztung zugesagt (DRK und Obst- und Gartenbauverein). Die Nachbarschaftshilfe geht nicht von einem Verein oder „von oben“ aus, sondern ist in der Mitte der Einwohner Bantorfs entstandenes Engagement.

Von der Stadt Barsinghausen gab es bei Vorbereitungstreffen Lob für die Bantorfer Nachbarschaftshilfe und viele Informationen bereits bestehende, ehrenamtliche Strukturen in den Bereichen Alltagsbegleitung und Sprachkurse, aber auch Bekleidung und Beschäftigung betreffend.

Ablauf der Versammlung im Café Schafstall

Am Montagabend treffen wir uns im Café Schafstall. Experten aus verschiedenen Bereichen informieren uns über bestehende Angebote und begleiten uns dann beim Ideen austauschen und sammeln.

Zu uns nach Bantorf kommen:

zwei neue Nachbarn (Flüchtlinge) aus Barsinghausen, die über ihre konkreten Erfahrungen und Bedürfnisse berichten,

Rosemarie Struß (Frauentreff, Flüchtlingsbetreuung) kann über bestehende Ehrenamtsstrukturen berichten,

Karima Köhler (Hebamme, multiglingual, bei der Stadt angestellt) kann ebenfalls unzählige Fragen zur gelungenen Integration aus verschiedenen Perspektiven beantworten,

Heide Heyerhorst (Leitung Fachbereich Soziales Stadt Barsinghausen) kann uns über bestehende öffentliche Strukturen und die Aufgaben der Stadt Barsinghausen informieren,

Nach einer Einführungsphase diskutieren wir in übersichtlichen Gruppen und tragen die Bantorfer Ideen zusammen, was wir für ein gelungenes Miteinander tun können.

Zum Ende der Veranstaltung werden die Ergebnisse der Gruppen erfasst und der Versammlung bekannt gegeben.

 

 

Werbung

Mit Laternen und Fackeln durch die Nacht

Gesichert, beleuchtet und begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr Bantorf zogen heute viele (genauer geht es nicht, es war so dunkel und ich schätze schlecht) Nachbarn aus Bantorf und Umzu vom Mitveranstalter Kindergarten Pusteblume zum Gerätehaus neben Kirche und Schule.
Bei bestem Wetter eine tolle Veranstaltung (wie jedes Jahr) für die Lütten und ihre erwachsenen Anhänge.

Klitzekleiner Ausschnitt und Abschnitt des Bantorfer Laternenumzugs (hört ihr sie singen?):

//platform.twitter.com/widgets.js  Momentaufnahme:

//platform.twitter.com/widgets.js

Laternenumzug mit Pusteblume

Bunte Laternen werden heute, am Freitag, 6. November, auf unseren Straßen zu sehen sein. Der Kindergarten Pusteblume lädt zum Laternenumzug ein. Treffen ist um 17 Uhr im Kindergarten, An der Königseiche. Dort wird gesungen, bevor die selbst gebastelten Laternen verteilt werden. Anschließend gehen die Teilnehmer über die Straßen Im Dorfe, Baben Dörpe, Lohrere zum Feuerwehrhaus. Dort werden sie mit Würstchen sowie heißen und kalten Getränken erwartet.

Infoveranstaltung und Mitmach-Flyer – Bantorf packt geschlossen an!

Liebe Nachbarn,

in beispielloser Manier haben sich die größten Vereine und Verbände in Bantorf zusammengeschlossen und ihre Mithilfe bei der Integration der uns demnächst erreichenden deutlich mehr als 100 Flüchtlinge zugesichert. (IG Bantorf, Kirchenvorstand Bantorf, Freiwillige Feuerwehr Bantorf, TSV Bantorf)
Für diesen rasanten Start und das Engagement ist größtes Lob zu zollen, unter anderem an Jan P.

Die Vereine und Verbände, das Dorf, das sind wir alle, du und Sie und ich.

Am Montag, 9. November, treffen wir uns alle im Café Schafstall, Im Dorfe 29, um 19 Uhr und sammeln Ideen und planen. Die Ankunft der ersten neuen Nachbarn ist uns für die Folgewoche angekündigt worden.

Bitte lest das ganze folgende Schreiben, welches sehr viele von euch auch in euren Briefkästen finden werden und meldet euch mit Ideen und/oder kommt zum Treffen im Schafstall!

Herzlichen Dank sagen das #Dorfblog und alle bislang Engagierten!

Aufruf Nachbarschaftshilfe in Bantorf Aufruf Nachbarschaftshilfe in Bantorf

Wie kann ich – den neuen Nachbarn – helfen?

Liebe Nachbarn,

diesen Monat werden wir die ersten von über 100 neuen Nachbarn (andernorts: Flüchtlinge) bei uns im Ort begrüßen.

Hinter den Kulissen kümmern wir uns um ein „Nachbarschafts-Programm“, wie Alt-Bantorfer und Neu-Bantorfer bestmöglich von der Nachbarschaft profitieren können.

Die IG Bantorf, unser Mutterverein, trifft sich heute Abend um 19.30 Uhr in der Begegungsstätte zum Monatstreffen und wird weiter planen.

Wer sich in das Thema „neue Nachbarn“ vertiefen möchte und sich dafür interessiert, was es woanders an nachahmenswerten Beispielen gibt, oder auch, was wenig Erfolg versprechend ist, kann sich den Link

http://wie-kann-ich-helfen.info/

abspeichern und auf der Seite herumstöbern. Hinter der Seite steckt übrigens der kluge Kopf meiner lieben Kollegin und ehemaligen Bredenbeckerin Birte Vogel.

Seniorenweihnachtsfeier der Stadt in Bantorf

Liebe Nachbarn, heute dürfen wir auf die Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Barsinghausen hinweisen.

Zu den diesjährigen Seniorenweihnachtsfeiern der Stadt Barsinghausen in Zusammenarbeit mit den DRK-Ortsverbänden sind alle Seniorinnen und Senioren herzlich eingeladen. Durch die seit vielen Jahren erfolgte finanzielle Unterstützung der Stadtsparkasse Barsinghausen ist es auch in diesem Jahr wieder möglich, die Weihnachtsfeiern auszurichten. 

Der Termin für Bantorf (und die anderen Bördedörfer): Samstag, 05. Dezember im Café Schafstall, Im Dorfe 29, 15 Uhr.

Anmeldeschluss 23.11. 

Nähere Informationen auch unter www.barsinghausen.de.

Anmeldecoupon zum Ausdrucken: coupon_weihnachtsfeier_2015